Veranstaltungskalender Sprengel

Okt 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Wo ist der liebende Gott?

Die Welt ist aus den Angeln gehoben. Die quälende Frage eines Martin Luthers nach dem liebenden Gott, dem Gott der gnädig ist mit uns Menschen, diese Frage stellen Menschen heute in ganz anderer Weis...

Weiterlesen ...

Tageslosung

Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden.
Klopfet an, so wird euch aufgetan.
Mönsch Martin! Musical zum Reformationsjubiläum 2017
So, 29. Oktober 2017, 15:00
Katharinenkirche
Steinau an der Straße
Evangelisches Kantorat: 06661 - 609 7837

Sonntag, 29. Oktober 2017, und Dienstag, 31. Oktober 2017

jeweils um 15.00 Uhr in der Katharinenkirche in Steinau an der Straße

Mitwirkende:

Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus dem gesamten Kirchenkreis Schlüchtern,

begleitet von der „Mönsch-Martin-Projekt-Band“!

Musikalische Leitung: Karin Dannenmaier

Eintritt frei – am Ausgang werden Spenden zur Deckung der Kosten erbeten!

 

Das Musical „Mönsch Martin!“ nimmt alle mit auf eine Reise in das Mittelalter und zu den Lebensstationen Martin Luthers. Wie war das mit der Reformation? Wie konnten sich Luthers Thesen so schnell verbreiten? Wer waren seine Freunde und Unterstützer, wer seine Gegner? Vieles aus dem Leben und dem Umfeld des großen Reformators wird in diesem Musical lebendig. Dabei ist auch ein kleiner Seitenblick auf unsere Heimatgeschichte rund um das Kloster Schlüchtern möglich.

Mit einem Riesenerfolg wurde dieses Musical beim 33. Kirchentag in Dresden 2011 uraufgeführt. Die Musik des Komponisten-Trios Ulrich Meier, Enrico Langer und Matthias Grummet trägt wesentlich zur Begeisterung für dieses Stück bei: sie hat Ohrwurmpotenzial und lädt ein zum Singen, Tanzen oder Mitwippen. Von Blues über Samba und Rap bis hin zu mittelalterlichem gregorianischem Gesang ist alles dabei!

Seit Mai 2017 wird bereits in unzähligen Proben an den Stücken geprobt, gefeilt, werden Texte und Tanzschritte auswendig gelernt, die Szenen erarbeitet, Kulissen und Requisiten zusammengestellt, eben alles, was für eine gelungene Aufführung nötig ist. Die meisten der knapp 60 Sängerinnen und Sänger sind Kinder aus den Kinderchören „Kirchturmspatzen“ Schlüchtern, und „Kids in Takt“ Heubach (Leitung: Simone Strott). Hinzu kommen etliche Erwachsene, die ebenfalls Lust haben, mitzusingen und zu spielen, eine 9-köpfige Band sowie etliche Helferinnen und Helfer auf, neben und hinter der Bühne, die sich alle an unserem großen musikalischen Projekt beteiligen. Die Jüngsten sind gerade mal vier Jahre alt, die Ältesten schon im Großeltern-Alter – und dazwischen ist alles vertreten – ein schönes Projekt, das alle Generationen verbindet!

Herzliche Einladung zu den beiden Aufführungen in der Katharinenkirche in Steinau:

Am Sonntag, dem 29.10., und am Reformationstag, dem 31. Oktober 2017, jeweils um 15.00 Uhr wird das Musical auf die Bühne als unser musikalischer Beitrag zum Reformationsjubiläum im Kirchenkreis Schlüchtern gebracht. Die Leitung haben Karin Dannenmaier und Klaus Brandt.

Der Eintritt ist frei – wir hoffen aber auf großzügige Spenden am Ausgang, die uns helfen, das Projekt kostendeckend zu finanzieren!