Veranstaltungskalender Sprengel

Aug 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Wo ist der liebende Gott?

Die Welt ist aus den Angeln gehoben. Die quälende Frage eines Martin Luthers nach dem liebenden Gott, dem Gott der gnädig ist mit uns Menschen, diese Frage stellen Menschen heute in ganz anderer Weis...

Weiterlesen ...

Tageslosung

Deine Sonne wird nicht mehr untergehen und dein Mond nicht den Schein verlieren; denn der HERR wird dein ewiges Licht sein.
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.

Kirchliches Leben in der Region

Was bei uns los ist

Aktuelles und Lesenswertes aus evangelischer Perspektive.

Reformationsjubiläum hautnah – „Ein feste Burg“
Festwochenende auf der Ronneburg vom 25. bis 27. August 2017
ronneburg-350678kombi2

Kulinarisch, kunterbunt und kulturell geht es zu, wenn der Kirchenkreis Hanau sein Festwochenende "Ein feste Burg" zum Reformationsjubiläum auf der Ronneburg feiert. Die Angebote sprechen alle Generationen an und sind einer der Höhepunkte des Programms "95xLuther", mit dem der Kirchenkreis Leben und Bedeutung des Reformators und damit auch des Mittelalter selbst lebendig werden lässt. Als ein „Schmuckstück auf einer schönen Perlenkette“ bezeichnet Dekan Dr. Martin Lückhoff das Festwochenende im August: „Die Ronneburg ist ein in der Region beliebtes, attraktives Ziel. Hier erleben Menschen exemplarisch, wie vielfältig das Geschehen der Reformation war und wie es noch heute Menschen inspiriert, auch zum Lachen reizt.“
Hören Sie hier einen Radiobeitrag von Hitradio FFH (Quelle: FFH)

Karten für das mittelalterliche Mahl und das Kammermusical können im Kirchenladen Hanau, Krämerstr.4, gekauft oder bei Pfr. Jens Heller bestellt werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allianz für den freien Sonntag
Einladung zur Online-Petition gegen eine angestrebte Grundgesetzänderung zulasten des Sonntagsschutzes
282793originalrkbbygabi-schoenemannpixeliodeweb

Die Erfolge, die von den „Allianzen für den freien Sonntag“ in den vergangenen Jahren auf gerichtlichem Weg für den Sonntagsschutz und gegen eine Ausweitung der Sonntagsarbeit erreicht wurden, fußen auf unserem Grundgesetz und in der Rechtsprechung, die den Sonntagsschutz maßgeblich gestärkt hat. Viele verkaufsoffene Sonntage wurden bis dahin gesetzeswidrig durchgeführt, weil sie die Kriterien für eine Ausnahme vom grundgesetzlich verbrieften Sonntagsschutz nicht oder nur scheinbar erfüllten. Diese unzulässige Praxis wurde durch die Rechtsprechung und das Engagement der SonntagsschützerInnen wesentlich zurückgedrängt. Nun braucht es eine neue Initiative, denn ...

Die 5. Tafel der Toleranz wird am 20. August gedeckt!
kombi117

Mitten in der Hanauer Altstadt wird eine Tafel aufgestellt für alle Menschen, die sich gemeinsam an einen Tisch setzen wollen. Menschen verschiedener Herkunft und unterschiedlicher Zugehörigkeit sollen so zusammenkommen. Sie können sich sehen, unterhalten und kennen lernen. Wer mag, bringt etwas zum Essen mit. Auf diese Weise wird der Nachmittag sicher auch ein kulinarischer Leckerbissen. Je mehr Menschen kommen, desto mehr wächst die Tafel. Genau um 15.17 Uhr wird dann ihre Länge gemessen. Seit der ersten Tafel der Toleranz vor vier Jahren weist die Uhrzeit auf das Gedenken an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren hin.
Bilder von den letzten Tafeln und weitere Infos finden Sie unter www.tafel-der-toleranz.de

Landeskirchenmusiktage in Marburg
"Hoch hinaus!" vom 8. bis 10. September
47081lkmt-postkartergb2

Ein großes Fest der Kirchenmusik feiert die Landeskirche im 500. Jahr der Reformation. Viele aktive und oft unermüdlich Musizierende in Chören, Bläsergruppen, an der Orgel oder im Kinderchor sind mit dabei.
Bei den Landeskirchenmusiktagen vom 8. bis 10. September 2017 in Marburg soll es „Hoch Hinaus“ gehen. Landeskirchenmusikdirektor Uwe Maibaum freut sich auf die musikalische Begegnung: "Wir wollen mit vielfältiger Musik in Stadt und Gesellschaft hörbar werden, Gottes Wort verkünden und Begegnungen schaffen – damit die Kirchenmusik auch künftig quicklebendig in unseren Gemeinden wirken kann!" In Marburg wird auch das Begleitheft zum Evangelischen Gesangbuch vorgestellt mit vielen neuen und leicht zu singenden Liedern. (Grafik:medio.tv/Büro Augenstern)
Sie können mit dabei sein: das ausführliche Programm, weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.landeskirchenmusiktage.de

50 Jahre Grundordnung – 50 Jahre „Miteinander und Gegenüber“
Symposium würdigt Verfassung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
pm170609festakt50jahregrundordnung-der-ekkwweb

v.l.: Reinhard Bingener (FAZ, Moderator der Veranstaltung), Prof. Dr. Eckart Conze (Lehrstuhl für Neueste Geschichte Philipps-Universität Marburg), Bischof Prof. Dr. Martin Hein (EKKW), Prof. Dr. Wolfgang Huber, Dr. iur. Hendrik Munsonius (Kirchenrechtsinstitut der EKD, Göttingen), Vizepräsident Dr. Volker Knöppel (EKKW), Prälatin Marita Natt (EKKW)
Bild: medio.tv/schauderna

Im Jahr 1967 gab sich die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck mit der „Grundordnung“ ihre Verfassung. Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltete die Landeskirche heute unter dem Titel „Miteinander und Gegenüber – 50 Jahre Grundordnung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck“ ein Symposium im Haus der Kirche in Kassel. Dabei wurden die theologischen, juristischen und zeitgeschichtlichen Aspekte dieses Ereignisses in den Blick genommen.

Bischof Hein besucht Gefängnisse im Sprengel
Einblick in die Arbeit der Gefangenenseelsorge
k-huenfeld2web

Vom 31. Mai bis zum 2. Juni besuchte der Bischof der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein, mit einer Delegation die Justizvollzugsanstalten auf dem Gebiet der Landeskirche. Die Arbeit der Gefangenenseelsorge stand dabei im Mittelpunkt sowie die Begegnung mit Gefangenen und den Mitarbeitenden, bzw. Leitenden.
Am Freitag (2. Juni) standen die Einrichtungen im Sprengel Hanau auf dem Programm.

Bernd Böttner zum neuen Prälaten der Landeskirche berufen
Propst des Sprengels Hanau wird theologischer Stellvertreter des Bischofs – Amtsbeginn 1. Januar 2018
22052017-praelat-boettner-web

Propst Bernd Böttner (Hanau) wird Prälat der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Der Rat der Landeskirche berief den 61jährigen am vergangenen Freitag in Kassel zum Nachfolger von Prälatin Marita Natt, die zum 31. Dezember 2017 in den Ruhestand treten wird. Amtsbeginn wird der 1. Januar 2018 sein.
In seinem neuen Amt als Prälat wird Bernd Böttner der theologische Stellvertreter des Bischofs sein; er ist für die Personalia der Pfarrerinnen und Pfarrer, die Besetzung, Errichtung und Aufhebung von Pfarrstellen, die Prädikanten und Lektoren, die Prediger der Landeskirchlichen Gemeinschaften im Bereich der Landeskirche, Visitationen und Amtshandlungen sowie für „Theologische Generalia“ zuständig.

Vom 24. bis 26. April 2017
Frühjahrstagung der Landessynode in Hofgeismar
id171071480435192583da5f883b60web

Hofgeismar/Kassel (medio). Die 13. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck ist am heutigen Montag (24.4.) zu ihrer dritten Tagung im nordhessischen Hofgeismar zusammengetreten. Schwerpunkte der Frühjahrstagung sind u.a. am Montag der Personalbericht von Prälatin Marita Natt. Am Dienstag werden die Dezernentin für Diakonie und Ökumene, Oberlandeskirchenrätin Dr. Ruth Gütter, und die Synodale Silvia Scheffer von der internationalen Frauenkonsultation 2016 «Gewalt gegen Frauen» in Südafrika berichten und am Mittwoch wird Vizepräsident Dr. Volker Knöppel seinen Abschlussbericht zu den Strukturveränderungen in der Landeskirche geben. Neben den Berichten stehen außerdem die Beratungen über das Kirchengesetz zur Einführung eines Pfarrstellenbudgets in den Kirchenkreisen auf der Tagesordnung der Synodalen.

Personalbericht - Pfarrstellenbudgets - Fusion von Kirchenkreisen in fünf Regionen

Hier finden Sie weitere Informationen.

Pfarrer Dietmar Will als Referent für Kirchliche Partnerschaften EKKW-Süd eingeführt
willweb

Im Rahmen eines Gottesdienstes in der Hanauer Christuskirche wurde am 17. Mai 2017 Pfarrer Dietmar Will in sein neues Amt eingeführt. Am gemeinsamen Zentrum Oekumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) ist er seit 1. April mit einer halben Stelle für die Kirchlichen Partnerschaften auf dem Gebiet der südlichen EKKW zuständig.

Gelungener Festakt anlässlich der Fusion der regionalen Diakonischen Werke Hanau und Gelnhausen
  • k-dw2web
  • k-dw5web
  • k-dw7web

Am Freitag (24. März) wurde in der Lutherkirche zu Hanau-Wolfgang ein Festakt mit Gottesdienst und Vortrag zur Fusion der Diakonischen Werke Hanau und Gelnhausen zum Diakonischen Werk Hanau-Main-Kinzig begangen. Dekanin Claudia Brinkmann-Weiß (Hanau) eröffnete den Gottesdienst und zeigte sich erfreut, dass die seit Jahresbeginn stattfindende Zusammenarbeit reibungslos erfolge.

Martin Luther - aus besonderem Holz geschnitzt
Dialogtheater zwischen Mensch und Marionette kann für eigene Anlässe gebucht werden
  • luther1
  • luther4
  • luther2
  • luther3
  • luther5
  • luther6

In der Hanauer Marienkirche wurde die Marionette Martin Luther zum ersten Mal lebendig. Roland Richter, der Leiter des Hanauer Marionettentheaters, spielte Szenen aus dem Leben Martin Luthers mit einer 75 cm großen Marionette auf offener Bühne vor dem Altar der Marienkirche.

Nun gehört das Stück “Martin Luther – aus besonderem Holz geschnitzt“ zum Repertoire und kann unter www.hanauer-marionettentheater.de gebucht werden.
Mehr Informationen sowie einen Film über die Uraufführung finden Sie hier...

Unterwegs in Kurhessen-Waldeck
50 Insidertipps
13062016-unterwegs-in-k-w-web

Dieser kleine Reiseführer durch die Evangelische Kirche von
Kurhessen-Waldeck gibt 50 (ganz und gar subjektive) Insidertipps und neue Anregungen für Ausflüge in wunderschöne Regionen oder zu Schauplätzen, die Sie schon lange nicht mehr besucht haben. Egal, ob mit dem Auto, zu Fuß oder per Rad ...

Das Online-Kirchenbuchportal «Archion»
23032015-wwwarchionde-web

Ahnenforschung durch Online-Recherche - www.archion.de -  Ab sofort können die Kirchenbücher der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck online eingesehen werden...

NEUE MITGLIEDERSTATISTIK DER EKD
26072016-gezaehlt-2016-web

Neue EKD-Statistik: Ratsvorsitzender dankt Kirchenmitgliedern für Engagement - Zahl der Austritte um 22 Prozent gesunken

Broschüre zum Thema "Kirchenasyl"
15012015-broschuerekirchenasyl-web

Die Broschüre gibt grundlegende Informationen zum Kirchenasyl sowie Hinweise zur konkreten Durchführung und verweist auf kompetente Ansprechpersonen.

Kirche und Geld
Wo es herkommt. Wo es hingeht.
22042014-broschuere-geld-ekkw-web

Das Thema «Kirche und Geld» wird in der Öffentlichkeit diskutiert. Diese Broschüre gibt Auskunft über die Finanzsituation und die Haupteinnahmequellen