Sprengel Hanau - Aktuell

THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Der 500. Reformationstag!

Am 31. Oktober ist Reformationstag. In diesem Jahr ist er in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Deutschland feiert das 500jährige Jubiläum der Reformation!

Weiterlesen ...

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Tageslosung

Ein Geduldiger ist besser als ein Starker und wer sich selbst beherrscht, besser als einer, der Städte einnimmt.
Lasst uns dem nachstreben, was zum Frieden dient und zur Erbauung untereinander.

 

 

Kirchliches Leben in der Region

Was bei uns los ist

Aktuelles und Lesenswertes aus evangelischer Perspektive.

Landessynode tagt in Hofgeismar
Beratungen am 26. und 27. April
27112017-synode-web

Mit einem Gottesdienst von Bischof Martin Hein in der Brunnenkirche ist die Frühjahrstagung  der Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck eröffnet worden. Hier finden Sie die Meldungen zu den Beratungen:
Personalbericht - www.wir-kaufen-anders.de-Jahresabschluss Haushalt 2016-Standards im Ehrenamt-Grußwort von Kultusminister Lorz - Neue Sprengelaufteilung ab 2019 - Traugesetz gilt künftig auch für gleichgeschlechtliche Paare

Wo ist die Sehnsucht geblieben?
Ex-Bischöfin Margot Käßmann begegnet in der Christuskirche Fragen nach dem Glauben praxisnah und mit Humor
  • id1941715245580125adee8bc96aa9kaessmann6
  • id1941615245580125adee8bc924fekaessmann5

Hanau. Der Mann, der sich ans Mikro traute, sprach eine so einfache wie häufig geäußerte Frage aus: „Wie können Sie angesichts des vielen Leids in der Welt mit Bomben und Kriegen an Ihrem Glauben festhalten?“, wollte er von Margot Käßmann wissen. Die Ex-Bischöfin aus Hannover hatte sehr lebendig über Glaubensfragen gesprochen und zum Diskurs eingeladen. „Die Frage werde ich Gott stellen, wenn es soweit ist“, beendete sie ihre Antwort und sprach davon, dass man Gottes Allmacht und seine Ohmacht angesichts des Todes seines Sohnes am Kreuz zusammendenken müsse.

Bischof Hein besucht St. Vinzenz-Krankenhaus und Hospiz Louise de Marillac in Hanau
Schwerpunkt Krankenhausseelsorge und Palliativversorgung
vinzenz2

v.l.n.r.: Dekan Dr. Martin Lückhoff, Stellv. Propst Bengt Seeberg, Pfarrer Hans-Joachim Roth, Christa Kuhn, Leiterin des Hospiz Louise de Marillac, Annette Böhmer, Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst, Dr. Patrick Kuhmünch, ärztlicher Leiter des Palliativteams Hanau, Nicola Haupt, Fachreferentin für Sonderseelsorge im Landeskirchenamt, Pfarrerin Beatrice Weimann-Schmeller, Bischof Dr. Martin Hein, Dr. Maria Haas-Weber, Vorsitzende des Fördervereins Palliative Patienten-Hilfe Hanau e.V.

Osterbotschaft von Bischof Dr. Martin Hein
Gott und Gewalt können nicht zusammengedacht werden!
bischof-2016-web

In seiner diesjährigen Osterbotschaft ruft Bischof Dr. Martin Hein dazu auf, sich nicht damit abzufinden, wenn im Namen Gottes Gewalt geschehe und sich entschieden für alle Menschen einzusetzen, denen das Leben verwehrt werde. An Ostern feierten Christen voller Freude den Sieg über die Macht des Todes. Doch der Tod habe in dieser Welt viele Gesichter: „Tod heißt auch: Ungerechtigkeit, Not, Lüge, Folter und Krieg.“ Davon seien die Nachrichtensendungen in diesen Tagen voll, besonders dann, wenn man auf die Brennpunkte Afrin und Ost-Gouta blicke.Die Auferweckung Jesu, des von den Menschen Verspotteten, Gefolterten und Ermordeten verkünde das Ende der Gewalt: „Seither können Gott und Gewalt nicht mehr zusammengedacht werden.“ Wo immer im Namen Gottes Gewalt geschehe, müsse man dieser entschieden entgegentreten.

Eine Initiative der Deutschen Bibelgesellschaft
"Lichtmomente" auf Youtube
lichtmomentebibelgesellschaftweb

Wo verändern Menschen die Welt? Dieser Frage geht die Deutsche Bibelgesellschaft in der neuen Video-Reihe „Lichtmomente“ nach. Sie besucht soziale/christliche Projekte, in denen sich Menschen, durch ihren Glauben motiviert, für andere einsetzen. So soll gezeigt werden, dass Christliche Werte in unserer Gesellschaft aktuell und bedeutsam sind. Sie bewirken Gutes, fördern Mitgefühl und bewegen Menschen dazu, einen Unterschied in ihrem Umfeld zu machen. Dafür werden Menschen begleitet, die sich am Rand der Gesellschaft engagieren. Sie begegnen anderen auf Augenhöhe, schenken ihnen Aufmerksamkeit und bieten Hilfe an. Sie erzählen, was sie bewegt, herausfordert, ihnen Mut macht und Kraft gibt. Die aktuelle Folge sehen Sie, wenn Sie...

"Anlassen" in der Bergkirche
Rund 5.000 Motorradfahrer lassen Maschinen an
id6698137396854951e518a5dae1awebfix

Niedergründau/Gelnhausen (epd). Gut 5.000 Motorradfahrer von nah und fern haben am Sonntag an der Bergkirche Niedergründau bei Gelnhausen die Saison eröffnet. 1.200 Biker nahmen in der voll besetzten Kirche am Gottesdienst teil, wie der evangelische hessische Motorradpfarrer Thorsten Heinrich dem Evangelischen Pressdienst (epd) sagte. Rund 4.000 weitere Biker verfolgten die Feier draußen auf Bänken bei Sonnenschein mit einer Außenübertragung. Die evangelische Kirchengemeinde versorgte die motorisierten Gäste beim 37. traditionellen "Anlassen" mit Kaffee und Kuchen.

Weiterbildung Fundraising: Von der Idee zur Umsetzung
15012018-funraising-kurs-web

Die Lebendigkeit und die Vielfältigkeit unserer kirchlichen Arbeit wollen wir dauerhaft erhalten. In der Praxis geht es dabei um vielerlei Maßnahmen. Ob es die Renovierung der Orgel betrifft, die Neugestaltung des Außengeländes der Kindertagesstätte oder das neue Dach für die Kirche – die Liste von sinnvollen Projekten, die nur bei ausreichenden finanziellen Ressourcen umzusetzen sind, lässt sich scheinbar endlos fortsetzen. Ein professionelles Fundraising eröffnet Kirchengemeinden und anderen kirchlichen Einrichtungen Mittel und Wege, diese Projekte zu verwirklichen. Anmeldeschluss ist der 30. April 2018.

Kirchengemeinde gesucht?
gemeindesucheekdweb

Sie sind gerade umgezogen und brauchen eine Taufbescheinigung? Sie wohnen in einer größeren Stadt und wissen gar nicht genau, zu welcher Kirchengemeinde Sie gehören? Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) bietet einen zentralen Service, mit dem Sie ganz einfach die Kontaktdaten zu Ihrer Gemeinde erhalten. Einfach Straße und Ort eingeben. Klicken Sie einfach hier, um zur Suche weitergeleitet zu werden.

Unterwegs in Kurhessen-Waldeck
50 Insidertipps
13062016-unterwegs-in-k-w-web

Dieser kleine Reiseführer durch die Evangelische Kirche von
Kurhessen-Waldeck gibt 50 (ganz und gar subjektive) Insidertipps und neue Anregungen für Ausflüge in wunderschöne Regionen oder zu Schauplätzen, die Sie schon lange nicht mehr besucht haben. Egal, ob mit dem Auto, zu Fuß oder per Rad ...

Broschüre zum Thema "Kirchenasyl"
15012015-broschuerekirchenasyl-web

Die Broschüre gibt grundlegende Informationen zum Kirchenasyl sowie Hinweise zur konkreten Durchführung und verweist auf kompetente Ansprechpersonen.

Das Online-Kirchenbuchportal «Archion»
23032015-wwwarchionde-web

Ahnenforschung durch Online-Recherche - www.archion.de -  Ab sofort können die Kirchenbücher der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck online eingesehen werden...

NEUE MITGLIEDERSTATISTIK DER EKD
26072016-gezaehlt-2016-web

Neue EKD-Statistik: Ratsvorsitzender dankt Kirchenmitgliedern für Engagement - Zahl der Austritte um 22 Prozent gesunken

Kirche und Geld
Wo es herkommt. Wo es hingeht.
22042014-broschuere-geld-ekkw-web

Das Thema «Kirche und Geld» wird in der Öffentlichkeit diskutiert. Diese Broschüre gibt Auskunft über die Finanzsituation und die Haupteinnahmequellen